Frau ist mit Zahnspange Burger

Bevor man sich auf eine Behandlung beim Kieferorthopäden einlässt, möchte man natürlich möglichst genau wissen, was auf einen zukommt. Eine häufige Frage ist, ob durch eine feste Zahnspange Probleme beim Essen oder Sprechen auftreten. Diese Frage möchten wir nachfolgend beantworten.

Eingewöhnphase ist normal

Bei allen neu eingesetzten festen Zahnspangen benötigt man eine kurze Eingewöhnungsphase, ein gewisses Fremdkörpergefühl lässt sich zu Beginn der kieferorthopädischen Behandlung nicht vermeiden. Das Sprechen und Essen kann in den ersten Tagen etwas schwerfallen und sich ungewohnt anfühlen.

In Bezug auf das Sprechen sollten in der Regel nach wenigen Tagen kaum mehr Einschränkungen festzustellen sein. Was das Essen angeht, so können Sie nach einer kurzen Eingewöhnungszeit grundsätzlich alles essen. Allerdings gilt es beim Essen, etwas Vorsicht walten zu lassen, insbesondere in Bezug auf die Speisenauswahl.

Harte Speisen & Hygiene

Bei harten Speisen wie Karotten, Äpfeln oder hartem Brot und klebrigen Speisen wie etwa Kaubonbons sollten Sie etwas vorsichtiger sein, damit sich an Ihrer neuen Zahnspange nicht versehentlich ein Bracket lockert. Und falls es doch passiert, bringen wir dies gern bei einem Besuch in unserer Praxis für Kieferorthopädie wieder für Sie in Ordnung.

Zudem sollten Sie auf die Zahnspangen-Hygiene achten. Zwischen der Zahnspange und den Zähnen sollten keine Speisereste verbleiben. Nach dem Essen sollten Sie daher die Zähne putzen und die Zwischenräume zwischen Zahnspange und Zähnen reinigen.