Bei uns steht Transparenz in Bezug auf Kosten und Ablauf Ihrer Behandlung an oberster Stelle.

Der typische Ablauf einer Behandlung beim Kieferorthopäden

Terminvereinbarung

Als ersten Schritt vereinbaren Sie Ihren Termin für eine kostenfreie Erstberatung in einer unserer Praxen. Dafür stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: Per Telefon, WhatsApp, SMS, E-Mail oder ganz bequem über unsere Online-Terminvereinbarung.

Wir haben von Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 19:00 Uhr für Sie geöffnet.

Kostenfreie Erstberatung mit 3D-Scan

Bei der kostenfreien Erstberatung besprechen Sie mit uns Ihre Wünsche bezüglich Ihrer Zahnstellungskorrektur. Mithilfe eines Intraoralscanners erstellen wir einen digitalen 3D-Scan Ihrer Zähne, auf dessen Basis wir das Behandlungsergebnis für Sie simulieren. Wir stellen Ihnen die verschiedenen kieferorthopädischen Behandlungsmöglichkeiten vor und besprechen Kosten und Zahlungsmöglichkeiten (z.B. zinsfreie Ratenzahlung).

Am Ende der Erstberatung wissen Sie genau, welche Zahnstellungskorrekturen möglich sind, welche Behandlungsmethode bzw. Therapie am besten zu Ihnen passt (z.B. feste Zahnspange, Aligner-Zahnschienen von Invisalign®, Lingualtechnik mit Incognito™) und mit welchen Kosten Sie dabei rechnen müssen.

Besprechung des Behandlungsablaufs

Wenn Sie sich für eine kieferorthopädische Zahnkorrektur entschieden haben, vereinbaren Sie einen Termin, bei dem wir den detaillierten Behandlungsablauf besprechen und die Zahlungsmodalitäten zusammen festlegen.

Zudem vereinbaren wir einen Termin für den Behandlungsbeginn („Einsetztermin“). Auf Wunsch ist der Einsetztermin auch direkt im Anschluss an die Besprechung des Behandlungsablaufs möglich.

Behandlungsbeginn (Einsetztermin)

Jetzt ist es soweit – Ihre kieferorthopädische Behandlung in München beginnt mit dem Einsetzen Ihrer Zahnspange bzw. Aligner-Zahnschienen.

Wir klären Sie darüber auf, worauf Sie anfangs achten sollten, zum Beispiel beim Thema Mundhygiene, Essgewohnheiten und Handhabung.

Kontrolltermine während der laufenden Behandlung

In regelmäßigen Abständen von etwa 4 bis 8 Wochen kommen Sie zu uns in die Praxis. Wir kontrollieren, ob Ihre Behandlung und die Korrektur Ihrer Zahn- bzw. Kieferfehlstellung wie geplant verläuft und ob an Ihrer Zahnspange bzw. Ihren Aligner-Zahnschienen alles in Ordnung ist. Wir reaktivieren Ihre Zahnspange („Bogenwechsel“) oder probieren Ihre nächsten Zahnschienen zusammen an.

Sollte Ihre KFO-Behandlung wider Erwarten nicht planmäßig verlaufen (z.B. ein einzelner Zahn bewegt sich langsamer als die anderen), geben uns die Kontrolltermine die Möglichkeit, Ihre Behandlung an Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Abschluss der Zahnstellungskorrektur und Stabilisierung des Ergebnisses

Wenn Sie und wir mit dem Behandlungsergebnis völlig zufrieden sind, entfernen wir die Zahnspange bzw. die Aligner. Damit die erreichte Zahnstellung auch dauerhaft schön und gerade bleibt, ist es wichtig, das Ergebnis von Anfang an gut zu stabilisieren. Dafür befestigen wir an der Rückseite der Frontzähne einen kleinen, unsichtbaren Retainer-Draht und fertigen passgenaue Stabilisierungsschienen für Sie an.

Kontrolle der Langzeitstabilität

Die Zähne haben lebenslang die Tendenz, sich in Ihre ursprüngliche Position zurückzubewegen. Damit Ihr neues Lächeln und der erzielte Behandlungserfolg langfristig stabil bleiben, kontrollieren wir im ersten Jahr nach dem Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung alle 3 bis 4 Monate Ihren Retainer-Draht und Ihre Stabilisierungsschienen.

Auch danach haben Sie bei uns die Möglichkeit, noch etwa alle 6 bis 9 Monate zur Kontrolle der Stabilität der Zahnstellung zu uns in die Praxis zu kommen – dies ganz ohne Mehrkosten.